Homer, Mykene und Troja – Dichtung und Wahrheit

Homer, Mykene und Troja – Dichtung und Wahrheit

Agamemnon, wer hat diesen Namen noch nicht gehört? Der Archäologe Heinrich Schliemann behauptet, Agamemnons goldene Gesichtsmaske gefunden zu haben – in einem etwa 3500 Jahre alten Grab in Mykene. Und der Dichter Homer berichtet in seinem Epos „Ilias“ von Agamemnon, der mit seinem Bruder Menelaos in den Krieg gegen Troja zog, um dessen entführte Ehefrau Helena zurückzuholen. Wahrheit? Dichtung? Wie passen die Funde aus Mykene und Troja, die wir in den Museen bestaunen und erforschen können zu den Erzählungen des Dichters? Was können wir aus seinen Epen tatsächlich über das Leben und die Lebenswelt der Griechen vor mehreren Tausenden Jahren erfahren? Wir werden mit den homerischen Epen in der Hand und den Funden vor den Augen versuchen dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Denn ein Besuch der Sonderausstellung „Mykene. Die sagenhafte Welt des Agamemnons“ im Badischen Landesmuseum ist fest eingeplant.
ZUR BEACHTUNG: Der Kurs wird im Markgrafengymnasium in Durlach 15mal jeweils an einem Nachmittag pro Woche für 1½ Zeitstunden stattfinden. Der Startzeitpunkt wird im Januar 2019 liegen. Damit möglichst viele Interessenten an diesem Angebot teilnehmen können, werden der Wochentag und die genaue Uhrzeit nach erfolgter Anmeldung in Absprache mit den Schülern festgelegt.

Start?
08.01.2019, 14.15 Uhr

Ende?
01.06.2019, 15.45 Uhr

Wo?
Markgrafen-Gymnasium Durlach 

Für wen?
Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7, Klasse 8, Klasse 9, Klasse 10 

Von wem?
Petra Boschert 

Was kostet es?
10 €

Wie bezahlen?
Bar am Projekttag

Thema?
Kunst & Kultur

Du musst eingeloggt sein, um dich für ein Projekt anmelden zu können.

Weiterempfehlen: Facebook Twitter SchülerVZ