SPRACHWERKSTATT „FRANZÖSISCH“

SPRACHWERKSTATT „FRANZÖSISCH“

Französisch lernen, ganzheitlich und inhaltlich orientiert. Unsere offene und aktive Lernmethode spricht alle Sinne an, dadurch wird die französische Sprache sehr viel leichter im Gehirn verankert. Die aktive Sprachfähigkeit wird deutlich schneller erreicht als bei den traditionellen Lehrmethoden. Dadurch lernen die Kinder die fremde Sprache mit Freude. Wir werden einen regelmäßigen Austausch mit einer französischen Grundschulklasse im Elsaß aufbauen.
Es sind keine Vorkenntnisse in Französisch notwendig. Wir nehmen Kinder auf, die kein Französisch oder etwas Französisch können, aber auch Kinder, die zu Hause Französisch sprechen, da wir nach dem Peer-Learning-Prinzip arbeiten, das auf heterogene Lerngruppen aufbaut.
Wir setzen die neusten Erkenntnisse aus der Spracherwerbsforschung, den Neurowissenschaften, der Sprachpädagogik in der Lern-Praxis aktiv und reflektiv um. Unser Unterrichtskonzept unterscheidet sich stark vom traditionellen Französischunterricht. Es ist praxis- und sachfachorientiert. Es folgt einem ganzheitlichen Sprachlernansatz.

Ablauf eines Werkstattnachmittags
• Was gibt’s Neues? / Quoi de neuf ?
• Wir entdecken die französische Sprache / À la découverte de la langue française
• Große Spielpause / pause-jeu
• Wir forschen auf Französisch / Recherches en français
Für Arbeitshefte und CD wird ein Unkostenbeitrag von 20€ erhoben.

Start?
17.04.2018, 14.30 Uhr

Ende?
17.07.2018, 17.00 Uhr

Wo?
Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstr. 10, Geb. 3, Raum 3.301 

Für wen?
Grundschule, Klasse 5, Klasse 6 

Von wem?
Pädagogische Hochschule Karlsruhe 

Was kostet es?
20 €

Wie bezahlen?
Bar am Projekttag

Thema?
Sonstiges

Das Projekt ist leider im Archiv. Du kannst dir gerne ein anderes aussuchen.

Weiterempfehlen: Facebook Twitter SchülerVZ