Zeichnen und Wissenschaft - BELEGT!

Zeichnen und Wissenschaft - BELEGT!

Zeichnen und Wissenschaft

Das Kursangebot ist für zeichnerisch interessierte Schüler der 5.-7. Klasse

Wir treffen uns freitags vom 24.03.2017 – 30.06.2017 = 10 Termine (nicht in den Ferien)
von 15.00-16.30 Uhr im Humboldt-Gymnasium Karlsruhe
__________________________________________________________________

Wir untersuchen das Thema „Zeichnung und Wissenschaft“ früher und heute:

■ Zeichnungen in der Zeit der Höhlenmalerei (30000 Jahre alt)
Betrachtung von Bildmaterial (danach zeichnen wir mit Kohle),

■ Zeichnungen um 1200 – bis zur Zeit der Fotografie

Wir untersuchen technische Zeichnungen (und Patentzeichnungen),
und den wichtigen Zusammenhang von Erfinden und Zeichnen
(und „erfinden“ selbst eine imaginäre Maschine mit Bleistift und Tusche)

Die Wichtigkeit früherer Katalogisierungen durch Zeichnungen betrachten:
Zoologie (Tierkunde), z.B. Entomologie (Insektenkunde), und Botanik (Pflanzenkunde)
(Wir zeichnen ein Tier oder eine Pflanze ab, mit Bleistift oder Buntstiften)
betrachten weitere wissenschaftliche Zeichnungen (Anatomie, Mikroskopie,...)

Die Zeichnung wird als vereinfachte Darstellungsmöglichkeit erkannt, z.B. für Land- und Seekarten
(Wir zeichnen selbst eine Land- Seekarte (Fantasie) mit Holzstiften / Faserstiften)

Die Zeichnung als Hilfe zum Erläutern von Vorgängen (z.B. von Arbeitsschritten) wird betrachtet

■ Die Anwendung von Zeichnungen in der heutigen Zeit:

●Maschinen / Bauteile / Produkte jeder Art/ Architektur
gezeichnet wird vorwiegend am Computer (bis zum CAD Modell in 3D täuschend echte räumlich drehbare Zeichnungen möglich)
●Die Zeichnung zur Erklärung eines Sachverhaltes (Unfallskizze),
●Die Zeichnung in der Kunst als Ausdrucksform
●Die Zeichnung in der Psychologie: Zeichnungen eines Patienten werden analysiert und entsprechend gedeutet
●Neuentwicklung von Zeichen durch Zeichnen,
(Wir „erfinden“ neue Zeichen)
●Comics und Zeichenspiele zur Unterhaltung
(Wir sammeln und testen verschiedene Spiele)
gezeichnete optische Täuschungen (Wer möchte, kann es versuchen.)

■ Zeichnungen in der Zukunft?
Überlegungen, wie sich das Zeichnen in der Zukunft noch weiterentwickeln könnte...



Kursleitung: Antje Müssig, Dipl.-Des. FH

Termine: 24.3., 31.3., 7.4., 28.4., 5.5., 12.5., 19.5., 2.6., 23.6., 30.6.

Start?
24.03.2017, 15.00 Uhr

Ende?
30.06.2017, 16.30 Uhr

Wo?
Humboldt-Gymnasium Karlsruhe 

Für wen?
Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7 

Von wem?
Antje Müssig, Dipl.Des. 

Was kostet es?
-0 €

Wie bezahlen?
nicht erforderlich

Thema?
Kunst & Kultur

Das Projekt ist leider im Archiv. Du kannst dir gerne ein anderes aussuchen.

Weiterempfehlen: Facebook Twitter SchülerVZ